Meshrock & Boots for warmer Autumn Days

0 No tags Permalink

Kleider und Röcke trage ich nicht nur gerne im Sommer, sondern auch im Herbst wie ihr bestimmt schon mitbekommen habt. Dieser tolle Rock hat es mir besonders angetan. Mesh ist wirklich ein super tolles Material, was jedes Kleidungsstück zu einem Hingucker macht. Ein bisschen Haut zeigen ist im Herbst zwar so eine Sache, da es wirklich jetzt schon sehr kalt ist, doch an sonnigen Tagen durchaus drin.

Flower Prints ziehen sich bei mir wie ein roter Faden durch das ganze Jahr. Ich dachte ja schon, dass der Trend irgendwann abflacht, doch zu meinem Glück tut er das nicht und wird jetzt auch im Herbst und Winter definitiv auf meiner Kleidung zu finden sein.

Hello November

Kombiniert habe ich den Meshrock von H&M (shop it here or here) mit einem ganz schlichten schwarzen Oberteil, das ich wirklich schon Jahre besitze. Einfach ein Basic Teil, das man toll kombinieren kann. Zur Zeit bin ich wirklich ein Basic Shopper. Seinen Schrank mit immer neuen trendigen Teilen füllen, geht nämlich sehr ins Geld, wenn man nicht gerade eine tolle Kooperation mit Firmen hat, die einen ausstatten. Somit werde ich euch in nächster Zeit einfach mehr Basics zeigen, die man toll kombinieren kann und man nicht immer die neuesten Sachen kaufen muss.

Shop the Post


Jetzt möchte ich euch noch kurz erzählen wie es letztes Wochenende auf den Bunte Beauty Days war und wieso ich es eigentlich ein wenig diskriminierend fand….Letzten Samstag war ich zusammen mit Steffi in München auf den Bunte Beauty Days. Die Veranstaltung war wirklich schön und es war ein toller Tag mit Steffi. Doch ein fahler Beigeschmack war leider auch da. An vielen Ständen wurde man gefragt, ob man selbst einen Salon, einen Laden oder dergleichen hat. Natürlich antworte ich da nicht, dass ich in einem Notariat arbeite, sondern habe eben gesagt, dass ich Blogger bin. Bei jedem kam dann gleich die Frage: wie viele Follower hast du auf Instagram? Die Reaktion auf meine Antwort war fast immer die gleiche. Oh dann stehst du ja noch am Anfang. Naja, ich würde nicht sagen, dass ich am Anfang stehe, schließlich mache ich das schon ein paar Jahre, doch meine Follower auf Instagram sind eben nicht sehr viele.

Jedoch hat es mir mal wieder gezeigt, dass es nicht der Blog ist, was zählt, sondern leider eben Instagram und dort vor allem die Follower. (Dass man solche auch kaufen kann, genauso wie Likes und Kommentare, wissen viele, viele aber auch nicht). Ich kaufe keine Likes und keine Follower, meine Bilder gefallen oder eben nicht. Zur Zeit bekomme ich pro Bild nicht mal mehr 100 Likes, doch so ist eben der neue Trend bei Instagram. Die großen Blogger erscheinen immer wieder in deiner Timeline und hast du das Bild noch nicht geliket, kommt es immer wieder. Meine Bilder werden fast nicht mehr angezeigt und das sieht man eben an den weniger werdenden Followern und Likes. That´s the Social Media Life. #genugdazugesagtundgenugsichdarüberaufgeregt.


thecurvyfashionsalad-flower-skirtI

3

No Comments Yet.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.